• Carcereira Schwimmbad
  • Porto, PT

Studienentwurf an der FAUP, Porto
CGI: Fusão

Die Charakteristik des Standorts in der Stadt Porto für das neue Schwimmbad mit der Turnhalle bestimmt seinen architektonischen Ausdruck. Die Positionierung des Gebäudes auf dem Grundstück ermöglicht es, den großen Block, in den es eingefügt ist, zu schließen und dessen Inneres zu regulieren. Der markante dreieckige Körper, der sich nur zu einem Innenhof hin öffnet, zeigt sich als dramatische und einladende Kulisse für den Sport entlang der Avenida Sidónio Pais - einer der Haupteingänge der Stadt Porto im Norden. Diese Idee wird durch die durchgehende tragende Wand des Gebäudes mit Granitverkleidung verstärkt, die dem Volumen eine chromatische Kontinuität und eine einheitliche Oberfläche verleiht. Die verbleibende Fläche des Grundstücks für einen großen Garten mit Bäumen und Blumen freigibt: ein ausgedehntes öffentliches Freigelände für Sport und Erholung. Im Inneren betont ein stufenförmiger und U-förmiger Weg, der an den Umfang des Gebäudes angrenzt, eine einfache und kontinuierliche Verteilung des Programms: im Osten das Schwimmbad und im Westen die Sporthalle. Das Schwimmbad und die Sporthalle Carcereira schaffen eine neues Entreé in die Stadt.